Aktuelles

Aufgrund der Herbstferien entfallen die Kurse "Lungensport" und "Rehasport Orthopädie" am 24.10. und 31.10. in der Turnhalle Alswede.

Qualifizierter Rehasport in

Hüllhorst & Lübbecke

 

Spaß in der Gruppe

 

Keine Mitgliedschafts

pflicht

 

Keine Aufnahmegebühr

 

Lungensport in Lübbecke

 

bei COPD, Asthma, chronischer Bronchitis oder Lungenemphysem...

 

Jeder, der an einer Atemwegserkrankung wie COPD leidet, weiß, dass Atemnot alles andere als angenehm ist, und Betroffene versuchen automatisch Situationen zu vermeiden, die dazu führen können. Man benutzt den Aufzug statt der Treppe, man fährt mit dem PKW statt zu Fuß zu gehen, man trägt keine schweren Dinge mehr. So ziemlich alles, was man früher mühelos geschafft hat, fällt einem immer schwerer. Alltägliche Aktivitäten werden zu monumentalen Aufgaben. Aber je weniger man sich belastet, umso geringer wird die Leistungsfähigkeit. Die Atemnot nimmt zu, man schont sich noch mehr, die Kondition wird immer weiter abgebaut. Ein Teufelskreis also. Was kann man tun, um aus dieser Abwärtsspirale auszubrechen?

 

Ein empfehlenswerter Weg ist, die Initiative zu ergreifen und sich einer Lungensportgruppe anzuschließen. Hier wird unter der Anleitung von qualifizierten Fachübungsleitern ein eigens für die Bedürfnisse von Menschen mit Atemwegserkrankungen entwickeltes Übungsprogramm durchgeführt. Das Programm beinhaltet leichte Ausdauer- und Kraftübungen, Übungen zur Steigerung der Koordination und Flexibilität sowie gezieltes Atemtraining. Das Trainingsprogramm ist sehr abwechslungsreich und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Spaß und Freude an der Aktivität in der Gruppengemeinschaft, besonders wenn sie merken, dass es ihnen allmählich besser geht.

 

Durch die regelmäßige Teilnahme am Lungensport wird die allgemeine Kondition sehr positiv beeinflusst. Leistungsfähigkeit und Kraft nehmen wieder zu, Mobilität und Flexibilität verbessern sich, Atemnot wird weniger. Man fühlt sich fitter und hat wieder Freude an der Bewegung. Außerdem knüpft man durch die Gruppenzugehörigkeit neue Sozialkontakte. Insgesamt bringt die Teilnahme am Lungensport einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität.

 

Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder Lungenfacharzt. Er stellt auf Grund Ihres Krankheitsbildes fest, ob Sie geeignet sind, am Lungensport teilzunehmen und gibt Ihnen eine entsprechende Rehasportverordnung (Formular 56). Nähere Informationen zum Thema Lungensport finden Sie auf der Homepage der AG Lungensport in Deutschland e.V. (www.lungensport.org) oder rufen Sie uns an (05741-297385).

 

 

Für Kurszeiten bitte hier klicken!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reha & Gesundheitssportverein am Wiehen